Netzhautvorsorge

Die Netzhautvorsorge dient dem Erhalt der Sehfähigkeit. Viele Krankheiten werden erst erkannt, wenn es zu spät ist – so z. B. auch die Netzhautablösung. Durch die Kontrolle der Netzhaut kann man eine drohende Netzhautablösung frühzeitig feststellen.

Aber auch andere Erkrankungen, wie beispielsweise die altersabhängige Makuladegeneration, können mithilfe einer regelmäßigen Netzhautvorsorge früh erkannt werden.

Schleichende Erkrankungen des Auges

Wird eine Netzhauterkrankung nicht rechtzeitig erkannt, kann das Auge erblinden. Schon lange vor der eigentlichen Netzhautablösung treten bei manchen Patienten bereits Veränderungen im äußeren Bereich der Netzhaut auf: z. B. dünne Stellen und Löcher. Beides sind Vorstufen einer Netzhautablösung und machen normalerweise keine Beschwerden, da die Netzhaut kein Schmerzempfinden hat. Dadurch bleiben sie jedoch unbemerkt und sind besonders gefährlich. Lediglich Erscheinungen wie Rußregen oder Blitze können von Ihnen wahrgenommen werden. Erst wenn sich das optische Zentrum der Netzhaut löst, empfinden Sie Sehstörungen.

Wir empfehlen deshalb eine regelmäßige Kontrolle der Netzhaut.

Risikofaktoren

Sind Sie kurzsichtig? Wenn Sie mehr als -3 Dioptrien haben, dann gehören Sie zum gefährdeten Personenkreis, denn starke Kurzsichtigkeit kann eine Netzhautablösung verursachen. Dies liegt an dem etwas zu langen Augapfel Kurzsichtiger. Ist der Augapfel zu lang, wird die Netzhaut gedehnt. Durch diese Dehnung steht sie häufig unter leichter Spannung. Dies begünstigt das Entstehen von Läsionen (Rissen oder Löchern) in der Netzhaut. Auch junge Leute sind schon häufig betroffen. Das Risiko steigt mit zunehmendem Alter.

Kontrolle der Netzhaut

Zur Früherkennung degenerativer Netzhautkrankheiten stehen wir Ihnen in unserer Praxis mit unterschiedlichen Untersuchungsmöglichkeiten zur Seite:

  • Netzhautuntersuchung mittels eines Funduskops
  • HRT-Untersuchung (Heidelberg Retina Tomograph)
  • OCT-Untersuchung (Optischer Kohärenz-Tomograph)

Sowohl das HRT als auch das OCT basieren auf moderner Lasertechnologie, sodass wir präzise, berührungslos und schmerzfrei untersuchen können. Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass die Untersuchungsergebnisse gespeichert werden können und so für Vorsorgeuntersuchungen zu späteren Zeitpunkten als Vergleichsgröße herangezogen werden können.

Wenn Sie wissen möchten, ob eine dieser Untersuchungen auch für Sie angebracht ist, sprechen Sie uns an. Bitte beachten Sie, dass die Kosten dieser Untersuchungen nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.

Selbstverständlich beraten wir Sie gerne ausführlich und beantworten Ihre Fragen zu diesem Thema!

Augenarztpraxis Hamburg

Dr. med. Bendix Claussen

Sievekingsallee 76
20535 Hamburg  

Tel. 040 217862
Fax 040 215806

Schriftgröße ändern

Vergrößern STRG + [+]
Verkleinern STRG + [-]
Zurücksetzen STRG + [0]